Die Themen Qualitätsmanagement und ISO 9001 dringen mittlerweile in nahezu alle Dienstleistungsbereiche vor. So hat sich auch unser Ingenieurbüro dem Aufbau verschrieben. Neben dem Ziel, durch Qualitätsmanagement nach ISO 9001 die interne Organisation in allen Bereichen transparenter und effizienter zu gestalten, soll ebenso die dadurch gesicherte Qualitätsfähigkeit nach außen, d.h. dem Kunden gegenüber, bewiesen werden.

Das Ermitteln und Auswerten von geeigneten Daten innerhalb unserer Organisation ist die Voraussetzung, um die „richtigen“ Entscheidungen treffen und erforderliche Verbesserungsmaßnahmen einleiten zu können. Hierzu werden entsprechenden Informationsquellen ermittelt und die erforderlichen Daten als Eingabe für Entscheidungsprozesse bestimmt. Entscheidend für eine effektive Nutzung vorhandener Daten ist das Festlegen und Funktionieren der Informationswege, um die jeweils erforderlichen Daten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort dem Kunden gezielt zur Verfügung zu stellen.

Auch oder gerade auch Informationen über Fehler sind eine Chance zur Optimierung! Daher werden Fehlern offen gegenübergestanden und ausgewertet. Die oft gelebte Praxis, aufgetretene Fehler und bestehende Probleme unter den Teppich zu kehren, verwehrt der IWA GmbH die Chance, aus Fehlern zu lernen und gezielt Verbesserungsmaßnahmen einzuleiten. Darum wird innerhalb unserer Unternehmenskultur eine ehrliche Erfassung aller intern entstandenen Fehler ausgewertet und eine schnelle und systematische Bearbeitung der Fehler eingeleitet. Mit dem Instrument der Korrekturmaßnahme werden die Fehler bewertet, die Ursachen analysiert um dadurch die Beurteilung des Handlungsbedarfs, Ermittlung und Verwirklichung der erforderlichen Maßnahmen, Aufzeichnung der Ergebnisse und Bewertung der Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen durchzuführen.

Besser als die Notwendigkeit der Korrektur ist jedoch die Chance zur Vorbeugung. Aus diesem Grund wird in unserem Unternehmen alle Möglichkeiten ausschöpft, um mögliche Fehlerquellen und geeignete Maßnahmen zur Fehlervermeidung zu ermitteln. Aber auch die Ergebnisse diverser Besprechungen und Arbeitsgespräche innerhalb unseres Büros, sowie Gespräche mit Kunden werden für Vorbeugungsmaßnahmen verwendet. Wichtig bei unseren Maßnahmenbearbeitungen ist immer die Anwendung von systematischen Methoden im Team, um möglichst schnell zu nachhaltig wirksamen Lösungen zu gelangen. Unser Team ist interdisziplinär zusammengestellt und wird durch Projektleiter gelenkt. Dies klingt alles sehr modern und innovativ, jedoch führt der Aufbau mehrerer Parallelsysteme zum Qualitätssicherung im Regelfall dazu, dass keines dieser Systeme wirklich funktioniert. So haben wir uns dazu entschlossen unser bestehendes Managementsystem zu integrieren, um somit dessen Wirksamkeit kontinuierlich zu steigern. Gleichzeitig wird darauf geachtet, dass das Ganze überschaubar und handhabbar bleibt. Denn ein Managementsystem muss Transparenz und Flexibilität fördern und unserer Firma jederzeit ein sicheres und schnelles Handeln ermöglichen. Bei der Weiterentwicklung unseres Systems wird, neben den jährlich neuen Managementtrends, insbesondere auch die Anregungen und Hinweise aus der ISO 9001 und ISO 9004 genutzt. Im Anhang dieser Norm wird intern eine Selbstbewertung durchgeführt. Dabei wird mit Hilfe einer einfachen Systematik der Reifegrad unseres bestehenden Managementsystems sowie Ansätze für Verbesserungen ermittelt.

Um Qualität, Kundenzufriedenheit und Flexibilität zu gewährleisten, ist die IWA durch modernste Hard- und Software ausgestattet, die es jederzeit gestattet schnell auf Kundenwünsche zu reagieren. Innerhalb unseres Unternehmens werden Mitarbeiter auf die Veränderungen am Markt ständig fortgebildet. Wichtig in unserem Unternehmen ist auch die Zufriedenheit unseres Teams bei der täglichen Arbeit.

Straßenplanung Landstraßen Straßenbeleuchtung Stadtentwicklung Stadterneuerung Altstadtsanierung Regenwasser Wasserversorgung Abwassernetze